Bücher-Adventskalender 2011, Buch 12

Die Schachspielerin, Bertina Henrichs

Klappentext:
Das Zimmermädchen Eleni stösst eines Morgens beim Aufräumen ein Schachfigur um - und plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Sie kann das geheimnisvolle Spiel der Könige einfach nicht vergessen. Als Eleni ein Trick einfällt, um das Schachspiel zu lernen, beginnt für sie ein Abenteuer mit unabsehbaren Folgen. Denn mit ihrer Leidenschaft riskiert sie bald ihre Ehe, ihren guten Ruf, ihr ganzes bisheriges Leben.

Dieses poetische Buch habe ich nur gekauft, weil mir das Cover so gut gefallen hat. Und auch jetzt ist es wohl eines der schönsten Bücher in meinem Regal. Genau so stimmig wie dieses Titelbild ist die Geschichte selber. Die Geschichte von Eleni, welche sich an einen alten Schachmeister wendet und sich von ihm das Geheimnis dieses grossen Spiels erklären lässt. In ihrem Dorf wird sie schnell zum Gespött der Leute und auch ihre Familie steht überhaupt nicht hinter ihr. Doch sie bleibt stark und kämpft mit sich selber und gegen jegliche Vorurteile und Rückschläge.

Dieses kleine Schmuckstück voller Weisheiten über Frauen und Männer, die Liebe und das Leben erzählt die Geschichte einer starken Frauenpersönlichkeit und einer tiefen Freundschaft.

Einfach schön, einfach gemütlich.


Zum Schluss freut es mich noch sehr, Anna in meiner Leserschaft begrüssen zu dürfen. Fühl dich willkommen und machs dir gemütlich.

Herzliche Grüsse
Eponine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen