Warum ich wieder so viel zum Lesen komme

Hallo zusammen Ich bin wieder zu Internet gekommen (erzähle ich euch morgen). Während der Zeit am Gymnasium habe ich das Lesen von Büchern ein wenig vernachlässigt (obligatorische Schullektüren ausgenommen). Ich habe damals vielleicht 4-6 Bücher im Monat gelesen, für meine Verhältnisse sehr wenig. Nun komme ich aber wieder so richtig häufig zum Lesen. Weil ich meistens am Morgen zwischen 6.30 und 9.00 an der Hochschule Flöte übe und dann Unterricht habe oder Hausaufgaben und den Haushalt mache bleibt mir immer viel Zeit. Am Nachmittag oder (je nach Wochentag und Stundenplan) auch am späten Morgen übe ich dann noch in der Wohnung. Am Abend habe ich aber immer sehr viel Zeit. Da ich keinen Fernseher habe, greife ich meistens zu meinem Buch oder einer Strickarbeit (ja, Frauen in meinem Alter stricken manchmal). So bleiben mir jeden Tag 2-3 Stunden, die ich einfach zu Lesen verwenden kann. Während langen Zugfahrten greife ich auch gerne einmal zu einem Buch. Oder wenn mein Freund bei mir ist. Versteht mich nicht falsch, mein Freund langweilt mich natürlich nicht und ich ziehe ihn auch immer einem Buch vor (also ja, meistens ;) ). Aber er ist ein hoffnungloser Langschläfer, was euch Inka vom Blog Inka geht ihren Weg bestätigen kann. Als wir im Sommer bei Marion und Inka zu Besuch waren, waren mein Freund und ich häufig viel später beim Frühstück, als abgemacht. Dies natürlich nur, weil ich (mit einer Ausnahme) auf ihn gewartet hatte. Also zu den Büchern zurück. Wenn mein Freund (wie dieses Wochenende) bei mir ist, dann bin ich spätestens um 7.30 Uhr hellwach während er noch selig schlummert und so greife ich dann zu einem Buch. Auch so kommen einige Stunden mehr zusammen. Im Moment habe ich einen ziemlich grossen Stapel ungelesener Bücher. Dies liegt daran, dass ich beim Einräumen meines neuen Büchergestells alle möglichen Stücke gefunden habe, die ich noch ungelesen waren. Somit bin ich wohl für die nächsten beiden Monate beschäftigt. Wenn ihr aber trotzdem einen Buchtipp für mich habt, bin ich sehr froh darüber. So kann ich mir die neuen Exemplare rechtzeitig organisieren. Ganz liebe Grüsse und bis morgen Eponine P.S. Was mache ich falsch, dass keine Abstände erscheinen?

Kommentare:

  1. Wenn Ihr uns das nächste Mal besuchen kommt, können wir auch gerne noch später frühstücken. Marion ist ja auchLangschläferin, zumindest dann, wenn sie nicht zur Arbeit fahren muss.
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
  2. @Inka
    Aber dann gehen wir beide vor dem Frühstück spazieren, die Tiere füttern oder schon einmal ein wenig Kaffee trinken und tratschen. Du bist ja auch eher früh wach. So lange schlafen kann ich nämlich wirklich nicht ;-)

    Ganz liebe Grüsse
    Eponine

    AntwortenLöschen