Langsam


Habt ihr manchmal auch Angst davor, langsam zu sein? Angst, dass das Leben an euch vorbeizieht? Es gibt diese Augenblicke in meinem Leben, in denen ich genau weiss, dass ich etwas erreichen muss, dass ich eigentlich etwas leisten sollte, in denen ich aber einfach nicht will oder kann. Genau so gibt es die Momente, in denen ich voller Tatendrang bin und tagelang alles in die Hand nehmen, organisieren, aufräumen und erledigen will. In diesen Momenten scheint das Leben viel zu langsam an mir vobeizuziehen. Durch meine Aktivität bin ich immer schneller und die Herausforderungen lassen dann immer mehr auf sich warten. Ganz selten gibt es noch ein Gefühl, das ich fast nicht beschreiben kann. Es sind diese Momente, in denen ich mit dem Leben zusammen atme. Es zieht nicht an mir vorbei und ich überhole es nicht. Alles läuft im Gleichklang und ich schaffe es, das zu erledigen, was ich erledigen will und werde nicht überfordert. Diese Momente gehen aber so schnell wieder vorbei, wie sie gekommen sind und wenn ich ehrlich bin, kann ich mit Druck besser umgehen, als wenn alles einfach nur rund läuft.
Und trotzdem geniesse ich es, wenn ich einmal langsam sein darf und dennoch nicht das Gefühl haben muss, hinterher zu hinken...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen