Aufgeräumt!



Gefunden in meinen Taschen und Fächern. Das alles hat sich während langweiliger Schulstunden angesammelt. Und nein, meist wurde dafür kein Papier verschwendet. Eigentlich sind alles Rückseiten oder Ecken von bereits beschriebenen und für unnötig befundenen Dokumenten...

Kommentare:

  1. Genial ;-)

    Herzliche Grüsse
    dein Sternwanderer

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach ganz viel Stoff für viele weitere Blogbeiträge aus. Und es erinnert mich an den genialen Schriftsteller Arno Schmidt, der bei uns in der Nähe lebte. Der hat aus Tausenden von Notizzetteln, die er in seinem Zettelkasten gesammelt hatte, das Monumentalwerk Zettels Traum geformt.
    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
  3. @Inka
    Wer weiss, vielleicht wird tatsächlich etwas daraus. Das meiste sind aber nicht Gedichtfragmente oder Texte (wie man denken könnte) sondern Unterhaltungen mit Freundinnen und Freunden, welche sicher nicht nur erfreut über eine Veröffentlichung wären.
    Aber aus der Idee lässt sich sicher etwas machen (hörst du es in meinen grauen Zellen rattern?)...

    AntwortenLöschen