Mein literarisches Gehirn

Heute möchte ich euch mein literarisches Gehirn vorstellen. Hätte ich dieses kunterbunte Notizbuch nicht, wäre meine Welt viel langweiliger und vor allem überhaupt nicht organisiert. Vielleicht habt ihr auch ein Buch, in dem ihr alle eure Ideen festhalten könnt. In diesem Buch halte ich Gedichtthemen, ganze Gedichte, Ideen für Geschichten und Titel von Geschichten, Ideen für Blog-Posts und viel mehr fest. Besonders Spass macht mir das Sammeln von Wörtern für Wörtergeschichten. Häufig fällt es mir schwer, eine Geschichte zu schreiben, wenn ich keine konkrete Themenvorgabe habe. Dann frage ich meinen besten Freund nach 3-5 Wörtern (am einfachsten sind Nomen) und schreibe dann eine Geschichte, in der alle diese Wörter vorkommen. Es ist extrem spannend und sehr ungewiss. Ich beginne dann nämlich einfach irgendwo mit Schreiben und warte ab, wo mich die Geschichte hinführt. Wenn ihr wollt, könnt ihr mir auch ein paar Wörter liefern. Diese werde ich dann brav in mein Notizbuch schreiben und bei Gelegenheit verwenden.
Auch noch sehr wichtig ist mir meine Buchliste. In dieser Liste sind alle Bücher aufgeführt, die ich unbedingt noch lesen muss.
Jedesmal, wenn ich mein Notizbuch in die Hand nehme, verspüre ich den Drang, es aufzuschlagen und /oder etwas hinein zu schreiben.
Es ist so wunderschön bunt und blumig, dass es mich einfach inspirieren MUSS.

Vielleicht kennt ihr diese Situation. Ich werde jetzt auf jeden Fall in meinem Notizbuch blättern, vielleicht stosse ich ja auf etwas Spannendes.

Ganz liebe Grüsse

Eponine

Kommentare:

  1. Danke, das ist lieb. :)
    schönes Notizbuch, ich hab auch eins, allerdings nicht ganz so blumig und eher mit Bilder gefüllt als mit Worten ;)

    <3

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich mal gespannt was kommt dann...
    ich male eher darein, oder kritzle ich.
    Dann liegt es vergessen in einer Ecke und leidet dass ich es nicht beachte weil ich eher dann so kleine Handzettelchen schreibe ... ist das nicht gemein von mir *zwinker* .. ich stöber paar Monate oder sogar nach einem Jahr wieder hinein und bin erstaunt was drin ist...
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  3. Für Dein blumiges Notizbuch ein paar blumige Worte aus meinem leider gar nicht blumigen, sondern nur schlichtem schwarzen Notizbuch:
    Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume,
    dem Betrübten jede Blume ein Unkraut.
    (Finnisches Sprichwort)

    Liebe Grüße
    Inka

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für eure Bemerkungen und dir Inka noch einen besonderen Dank für deine blumigen Worte.

    Ganz liebe Grüsse

    Eponine

    AntwortenLöschen